Tim Sporré

10. März 2022

Ausstellung "Gold in meinen Tiefen" ab 03. April in der EFG Emden

„Gold in meinen Tiefen“


„Das Leben ist eine Schatzsuche. Ich will immer das Gold finden. Immer das, was wertvoll ist. In jedem Dunkel, allem Schweren, in jeder Trag die, jedem Wahnsinn, in allem Unverständlichen gibt es dieses Gold.

Ich habe ganz viel davon gefunden. Und will es immer finden. Und teilen.“


Die 33- jährige freischaffende Künstlerin Elisa Watanabe zeigt in ihrer Ausstellung großformatige Bilder, gemalt mit  Öl und Acryl. Ein Weg, der zu Ende geht, leere Hände, ein erschöpfter Mensch, Täler. Sie malt das Schwere, die Trag die, den Wahnsinn, das Unverständliche. Und dann das Gold in jedem Bild, überall ein Hoffnungsschimmer, ein Wert, ein Sinn. Dieser Kontrast macht die Bilder der am 03.04.22  öffnenden Ausstellung so besonders.


Die Künstlerin kommt gebürtig aus Hessen. Sie lebt und arbeitet in Sachsen und ab und zu auch an anderen Orten. Unter anderem in Emden hat sie einige Jahre gewohnt, daher die Rückkehr und der Wunsch, hier ihre Bilder zu teilen. Sie liebt hier den Schlag Mensch, den Ostfriesischen Tee, das raue Wetter und das Meer.


Unterwegs in der Natur fühlt sie sich wohl und das ist auch der Entstehungsort vieler schneller Ideen und Skizzen. Watanabe illustriert au erdem gerne Geschichten. Auch in ihrer Ausstellung in Emden zeigt sie Bilder, die Geschichten erzählen. Geschichten aus dem Leben. Ganz persönlich, hoffnungsvoll und ermutigend.


Ausstellungsort ist die Ev. Freikirchliche Gemeinde am Steinweg in Emden, Steinweg 27. Besucher können dort die Gemälde vom 03.04.-15.04. 2022 bewundern und sich von ihnen inspirieren lassen.


Außerdem bietet die Künstlerin während der Ausstellungswochen Malkurse für Groß  und Klein an. Nähere Informationen über www.baptisten-emden.de. sowie über www.elisawatanabe.de